Das Geheimnis im Innern der goldenen Schatulle

coach-hoffmann-schatulle

Gibt es einen Schlüssel zum Erfolg, den jeder von uns sofort nutzen kann? – Ja gibt es und hier ist die Geschichte dazu!

Als ich mich vor Kurzem mit einem sehr erfolgreichen Unternehmer über das Thema Einstellung und Ziele unterhielt, erzählte er mir von einem besonderen Moment, der sein Leben für immer geprägt hat.

—————————————————————-
„Als ich 7 Jahre alt war, verbrachte ich viel Zeit bei meinen Großeltern auf dem Land. Mein Opa arbeitete immer von Zuhause aus und hatte ein großes Arbeitszimmer. Ich erinnere ich an einen massiven, dunkelfarbenen Holztisch und einen schwarzen Ohrensessel aus duftendem, glatten Leder. In einer Vitrine stand zwischen Orden und anderen Auszeichnungen eine goldene, sehr wertvoll anmutende Schatulle. Immer wenn ich zu Besuch war; fiel mir diese Schatulle ins Auge und eines Tages fragte ich neugierig was sich denn darin verbirgt. Mein Opa stand mit einem knarzen aus dem Ledersessel auf und machte ein paar behäbige, langsame Schritte in Richtung Vitrine. Kurz davor blieb er stehen und schaute gedankenversunken, schweigend auf den Boden. Er nahm einen tiefen Zug von seiner Pfeife.
Der Duft von Vanilletabak säumte die Luft. Dann sah er mich an und sagte: „Ich wollte es Dir schon lange geben. Doch ich wollte, dass Du es selbst verstehen kannst.“ Klick…vorsichtig öffnete den Verschluss der Schatulle, griff hinein und hielt ein Papier in der Hand. Es schien sehr alt zu sein, da es vergilbt und sehr zerknittert war. Ich streckte erwartungsvoll meine Hand entgegen und er legte es mir mit den Worten: „Lerne es in- und auswendig und es wird Dir alles ermöglichen.“ auf meine Handfläche. Kurz darauf starb er…“

—————————————————————-

Ich sage: „Oh, das tut mir leid.“

Betretenes Schweigen…Dann greift er plötzlich in seine Gesäßtasche und zieht ein gefaltetes Papier hervor. „Ich habe es immer dabei.“

Bereitwillig faltet er es auseinander und ich lese, in altdeutschen Buchstaben geschriebene Worte:

—————————————————————-
HANDELN

Ich werde täglich etwas tun –
und ich werde nicht mit Vorurteilen mein Tun blockieren.

Ich werde nicht die Methode zerreden, bevor ich begonnen habe.

Ich werde anfangen!

Ich werde etwas tun!

Ich weiß. dass sich meinem Tun Hindernisse in den Weg stellen.

Ich weiß aber auch, dass das Hindernis zum Leben gehört.

Deshalb wird es mich weder überraschen, noch entmutigen.

Ich werde regelmäßig weiterüben und die Vorstellung Wirklichkeit werden lassen.

Wer das Tun vor die Kritik stellt, hat ERFOLG.

Wer seine Unzulänglichkeiten bejaht und sie als Faktor erkennt,

wird sie Überwinden. (Albertus Magnus)
———————————————————

Wow, was für eine Message.
Macht das Beste drauf, Ihr hab es in der Hand

Ich wünsche Euch viel Erfolg – Coach Hoffmann