Alles auf eine Karte gesetzt

allesaufeinekartegesetzt

Er wurde am 06. Juli 1946 in New York City geboren.
Die Geburt war schwierig, es kam zu Komplikationen.

Durch den Einsatz einer Zangengeburt erlitt er irreparable Schäden in Form einer Nervenlähmung.
Seit diesem Zeitpunkt hing eine Seite seines Gesichts schlaff und taub herunter.
Ein Sprachfehler war ebenfalls die Folge.
Er wurde als Kind oft dafür verspottet und musste sehr viele Gemeinheiten ertragen.
In der Schule geriet er immer wieder in Schlägereien.
Selbst in seiner Familie fand er keinen Halt, fühlte sich allein gelassen.

Obwohl er definitiv keine schöne Zeit genoss, hatte er einen großen Traum.
Er wollte nicht mehr, als ein berühmter Schauspieler werden.
Daraufhin fing er an erste Rollen im Theater zu spielen, es machte ihm freude, obwohl ihm immer wieder gesagt wurde, dass auf Grund seiner Gesichtslähmung keine Chance auf den Bühnen der Welt zu erwarten ist.

Er besuchte daraufhin eine Universität, doch verließ diese ohne einen Abschluss.
Immer mal wieder ergatterte er kleine Theaterrollen doch mehr als das war nicht drin.
Er verdiente wenig und lebte am Existenzminimun.
Es wollte Ihm einfach niemand eine greifbare Chance geben.
Um sich wenigtens Essen kaufen zu können, verkaufte er seine wenigen Habseligkeiten.

Er war am Ende angelangt, er war verzweifelt doch er glaubte an seinen Traum…

Als er sich einen Boxkampf von Muhamed Ali ansah, kam ihm eine Idee.
Er setzte sich umgehend an seinen Schreibtisch und fing an zu schreiben.
Ein Drehbuch, mit einer besonderen Geschichte.

Er stellte dieses Drehbuch einigen Produzenten vor und sie zeigten sich interessiert.
Sie boten Ihm sehr viel Geld dafür, berühmte Schauspieler diese Rolle spielen zu lassen. Doch er lehnte ob seiner Mittellosigkeit diese Angebote ab und erklärte er wolle selbst diese Rolle spielen. Er setzte damit alles auf eine Karte.

Bekam sehr viele Absagen, doch er gab nicht auf und suchte weiter.
Plötzlich fand er ein Filmstudio, dass Ihm diese Möglichkeit gab.
Seine Gage jedoch wurde stark gekürzt und vom Erfolg der Einspieleinnahmen abhängig gemacht.
Es musste einfach gut werden.

Nachdem der Film gezeigt wurde, waren die Zuschauer absolut begeistert.
Auf diese Geschichte hatten die Menschen gerade zu gewartet, sie wurden tief berührt und es war der Beginn einer der größten Karrieren des Filmgeschäfts.

Es ist die Story eines Menschen, der selbst in den schwierigsten Zeiten sein Ziel vor Augen behielt, seine Gegenredner überhörte und nachdem er hoch gepokert hatte alles erreichte, was er sich wünschte.

Noch heute ist die Geschichte von „Rocky Balboa“ ein Hit und Sylvester Stallone ein großes Vorbild für Menschen auf dem Weg zu Ihrem eigenen Erfolg!

„Du darfst einfach keine Angst haben. Ich bin keine klassische Schönheit, doch irgendwie funktioniert es. Rocky ist das Beste, was mir passieren konnte.“ – Sylvester Stallone